Genussorte im Pfaffenwinkel und bayerischen Oberland

Suche

Von Unterammergau nach Oberammergau

Eine Wanderung von Unterammergau nach Oberammergau über den Berggasthof Romanshöhe ist eine der wunderschönen Routen in den bayerischen Alpen.

Sie überqueren eine Menge kleinerer Wasserfälle und Bäche im Wald. Bankerl finden Sie en masse, und auch etliche Liegebankerl und Sonnenliegen finden Sie auf dem Weg und laden zum Ausruhen ein. Die Gehzeit beträgt etwa zwei Stunden bis Oberammergau und die volle Runde etwa drei Stunden.  Beim Auf und Ab bewältigen Sie etwa 160 Höhenmeter.

  1. Startpunkt: Unterammergau
    Beginnen Sie Ihre Wanderung des Altherrenwegs in Unterammergau, einem malerischen Dorf in der Nähe von Oberammergau. Sie können Ihren Weg von hier aus zum Berggasthof Romanshöhe machen.

  2. Aufstieg zur Romanshöhe
    Folgen Sie den Wanderwegen oder markierten Pfaden, die in Richtung Romanshöhe führen. Der Aufstieg ist oft steil, aber die Aussicht lohnt sich. Während des Aufstiegs können Sie die herrliche Berglandschaft genießen und nach der richtigen Ausschilderung suchen.

  3. Berggasthof Romanshöhe
    Nach einem anstrengenden Aufstieg erreichen Sie den Berggasthof Romanshöhe. Hier können Sie eine Pause einlegen, etwas essen und die atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge genießen. (Bilder siehe unten).

  4. Weiter nach Oberammergau
    Nachdem Sie sich ausgeruht haben, gehen Sie auf den markierten Wegen nach Oberammergau. Der Abstieg von der Romanshöhe ist einfacher als der Aufstieg.

  5. Ankunft in Oberammergau Oberammergau ist ein bekanntes Dorf, das für seine Passionsspiele und seine traditionelle Holzschnitzkunst bekannt ist. Die charmante Atmosphäre des Ortes erlaubt Ihnen, Sehenswürdigkeiten zu besichtigen oder eine Mahlzeit in einem der Restaurants des Ortes zu nehmen.

  6. Zurück mit der Bahn
    Entweder Sie nutzen in Oberammergau die Bahn oder Sie beenden die Wanderung, indem Sie zum Ausgangspunkt, dem Unterammergauer Bahnhof zurückgehen.

Text: JvB, Fotos: www.genussorte-pfaffenwinkel.de

Den Beitrag könnt ihr gerne weiterempfehlen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Noch mehr gmüatliches:

Neue Anregungen nach Hause geliefert

Unser Newsletter

Wer informiert werden möchte, kann sich hier eintragen. Kein Spam, ein bis zweimal im Jahr. Keine Verpflichtungen. Die Daten werden nicht ausgewertet oder weitergegeben. In jedem Newsletter befindet sich ein abbestellen Link.

Auch interessant

Ähnliche Beiträge

Peißenberg und der Bergbau

Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Alte KohlenwaeschePbg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Bergbaumusem Peißenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Bergwerk_Peissenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Hauptstollen_Hohenpeissenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Knappengedaechtniskapelle Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Knappschaft KrankenhausPbg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Mittelstollen Detail