Genussorte im Pfaffenwinkel und bayerischen Oberland

Suche

Der Maler Lovis Corinth im Oberland und am Walchensee

Lovis Corinth (1858–1925)

Lovis Corinth war einer der bedeutendsten deutschen Expressionisten. Er wurde am 21. Juli 1858 in Tapiau, Ostpreußen, im heutigen Russland geboren. Nach einer Lehrzeit als Dekorationsmaler in Berlin studierte er an der Königlichen Akademie der Künste.

1880 ging Corinth auf Empfehlung seines Lehrers Günther an die Kunstakademie nach München, die zu der Zeit als bedeutendstes Zentrum für Malerei neben Paris galt und mit der Kulturszene dieser Stadt in engem Austausch stand. 

1909 zog Corinth nach München, wo er bis 1917 lebte. In dieser Zeit entstanden einige seiner wichtigsten Werke, darunter das Selbstporträt mit Melone (1909) und die Landschaft mit Sonnenuntergang in Bayern (1913).

Nach dem Ersten Weltkrieg verbrachte Corinth einige Jahre in Berlin und im oberbayerischen Urfeld am Walchensee. Dort entstanden zahlreiche Landschaftsbilder, die von der Schönheit der bayerischen Landschaft geprägt sind.

In seinen letzten Lebensjahren lebte Corinth neben Murnau und Urfeld wieder in Berlin, wo er im Jahr 1925 im Alter von 66 Jahren starb. Er gilt als einer der bedeutendsten Porträtisten des Expressionismus.

Zu den bekanntesten Werken von Lovis Corinth gehören:

  • Selbstporträt mit Melone (1909)
  • Landschaft mit Sonnenuntergang in Bayern (1913)
  • Kopenhagener Hafen (1918)
  • Stillleben mit Apfel (1922)

Corinths Werke sind in zahlreichen Museen weltweit vertreten, darunter die Alte Nationalgalerie in Berlin, die Hamburger Kunsthalle und die Neue Pinakothek in München.

Lovis Corinth in Bayern

Lovis Corinth verbrachte mehrere Jahre seines Lebens in Bayern. Zu seinen Lieblingsorten gehörten München, Murnau und Urfeld am Walchensee. In diesen Orten entstanden zahlreiche seiner wichtigsten Werke.

In München lebte Corinth von 1909 bis 1917. Er war in dieser Zeit Mitglied der Neuen Secession und malte zahlreiche Porträts und Landschaften. Zu seinen bekanntesten Werken aus dieser Zeit gehört das Selbstporträt mit Melone (1909).

Lovis Corinth in Murnau, Bayern

In Murnau lebte Corinth von 1912 bis 1914. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Landschaftsbilder, die von der Schönheit der bayerischen Landschaft geprägt sind. Zu seinen bekanntesten Werken aus dieser Zeit gehört die Landschaft mit Schlosspark (1914).

In Urfeld am Walchensee lebte Corinth, neben Berlin, von 1920 bis 1925. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Landschaften und Stillleben. Zu seinen bekanntesten Werken aus dieser Zeit gehört die Landschaft bei Urfeld (1922).

Die Seenlandschaft am Walchensee inspirierte Lovis Corinth zu einer wahren Schaffensexplosion. In nur sieben Jahren schuf er 58 Gemälde, Aquarelle, Lithografien, Radierungen und Zeichnungen mit Motiven aus der näheren Umgebung. Über den Walchensee schrieb er:

Der See wechselt in rätselhaften Farben und Stimmungen. Bald blitzt er wie ein Smaragd, bald wird er blau wie ein Saphir und dann glitzern Amethyste im Ring mit der gewaltigen Einfassung von alten, schwarzen Tannen, die sich noch schwärzer in dem klaren Wasser spiegeln. Darüber breitet sich das Hochgebirge der bayrischen Alpen und wieder über dem Ganzen in dunstiger Ferne und silbrigem Schimmer der gewaltige Wetterstein

 

In der Sammlung des Buchheim Museum in Bernried am Starnberger See finden Sie ebenfalls Zeichnungen und Gemälde von Lovis Corinth.

Großes Bild oben aus Wikipedia:

Landschaft im Vorfrühling
Objektart Gemälde
Datum 1922
Technik Öl auf Leinwand
Maße Höhe: 70 cm; Breite: 90 cm
Provenienz Erwin Rosenthal, Berlin (1922)
B. Stern, Sölvesborg (Schweden)
Privatsammlung, Baden-Württemberg (1958-2010)
Privatsammlung, Norddeutschland

Alle Bilder aus dem Artikel über Lovis Corinth in Wikipedia.de, Text teilweise aus Wikipedia.de.

Den Beitrag könnt ihr gerne weiterempfehlen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Noch mehr gmüatliches:

Neue Anregungen nach Hause geliefert

Unser Newsletter

Wer informiert werden möchte, kann sich hier eintragen. Kein Spam, ein bis zweimal im Jahr. Keine Verpflichtungen. Die Daten werden nicht ausgewertet oder weitergegeben. In jedem Newsletter befindet sich ein abbestellen Link.

Auch interessant

Ähnliche Beiträge

Peißenberg und der Bergbau

Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Alte KohlenwaeschePbg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Bergbaumusem Peißenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Bergwerk_Peissenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Hauptstollen_Hohenpeissenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Knappengedaechtniskapelle Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Knappschaft KrankenhausPbg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Mittelstollen Detail