Genussorte im Pfaffenwinkel und bayerischen Oberland

Suche

Der Philosophenweg – von Farchant bis Garmisch

Wenn Sie in Farchant aussteigen oder parken, sind Sie bald am Philosophenweg, der gerade für Kinder im Anfangsteil interessant ist. Dabei ist die erste Anlaufstelle natürlich die Kuhfluchtwasserfälle. Es reicht hierbei bis zur Brücke zu gehen. Der Aufstieg zu den Wasserfällen ist eine eigene, schwerere Tour.

Der Kuhfluchtwasserfall ist einer der drei Wasserfälle unterhalb von Farchant bei Garmisch-Partenkirchen in Bayern. Die drei Fallstufen haben eine Gesamtlänge von ca. 270 Metern und gehören damit zu den höchsten in Deutschland.

Die Wasserfälle sind über einen gut ausgebauten Wanderweg zu erreichen. Zunächst geht es durch den Ort, danach durch den Wald hinauf zu den Wasserfällen. Die Wanderung dauert etwa eine Stunde. Die Metallene Brücke, die am Fuße der Wasserfälle liegt, bietet einen guten Blick auf die Wasserfälle.

Übrigens hat der Dorfladen viele Köstlichkeiten und Proviant für die Wanderung parat. Sie können dort Ihre Brotzeit vorbereiten oder Kaffee und Kuchen verschnabulieren.

Der Philosophenweg ist ein 5 Kilometer langer Wanderweg von Farchant nach Garmisch-Partenkirchen. Er verläuft über eine Wiesen- und Weidelandschaft oberhalb des Farchanter Tunnels, durch den die Bundesstraße von Garmisch nach Oberau führt.

Der Philosophenweg ist leicht zu gehen und ist auch für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet. Er ist in beide Richtungen begehbar.

Entlang des Weges gibt es zahlreiche Sitzbänke mit Zitaten berühmter Philosophen. Diese bieten sich zum Verweilen und Nachdenken an.

Der Ausblick auf die umliegenden Berge ist atemberaubend. Man kann unter anderem den Zugspitze, das Wettersteingebirge und das Estergebirge sehen.

Der Philosophenweg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Er ist ein idealer Ort, um die Natur zu genießen und sich gleichzeitig etwas über Philosophie zu informieren.

Am Ende der Tour angelangt, gehen Sie hinunter zum Bahnhof nach Garmisch-Partenkirchen (ca. 20 bis 30 Minuten).

Details

  • Länge: 5 bis 8 Kilometer (mit oder ohne Wasserfälle, und Abkürzung bei Garmisch)
  • Dauer: 2 bis 3 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Startpunkt: Farchant, Ortszentrum
  • Endpunkt: Garmisch-Partenkirchen, Bahnhof

Karte: Acht Kilometer-Wanderung von Farchant nach Partenkirchen

Mittelschwer 02:42
 
8,07 km, bei moderaten 3,0 km/h
 
Rauf 150 m, runter 110 m
 

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Highlights

  • Zahlreiche Sitzbänke mit Zitaten berühmter Philosophen
  • Atemberaubender Ausblick auf die umliegenden Berge
  • Ideal für Familien und Senioren
  • Beschaulich

Tipps

  • Festes Schuhwerk tragen
  • Sonnenschutz und ausreichend Wasser mitnehmen
  • Pausen einlegen, um die Aussicht zu genießen

Text: JvB, Fotos: www.genussorte-pfaffenwinkel.de

Den Beitrag könnt ihr gerne weiterempfehlen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Noch mehr gmüatliches:

Neue Anregungen nach Hause geliefert

Unser Newsletter

Wer informiert werden möchte, kann sich hier eintragen. Kein Spam, ein bis zweimal im Jahr. Keine Verpflichtungen. Die Daten werden nicht ausgewertet oder weitergegeben. In jedem Newsletter befindet sich ein abbestellen Link.

Auch interessant

Ähnliche Beiträge

Peißenberg und der Bergbau

Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Alte KohlenwaeschePbg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Bergbaumusem Peißenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Bergwerk_Peissenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Hauptstollen_Hohenpeissenberg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Knappengedaechtniskapelle Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Knappschaft KrankenhausPbg Bergbau in Peissenberg_Wikipedia_Mittelstollen Detail